Lesung “Paul van Ostaijen” Mo. 29.9.2008 20:00Uhr

Begleitveranstaltung zur Campendonk Ausstellung:

GESETZE DER LINIE UND FORM

Das Museum ist an diesem Abend ab 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt von € 4,- (€ 1,- Schüler)

für die Lesung schließt auch den Besuch der Ausstellung mit ein.

Wolfgang Reinke stellt vor:

Paul van Ostaijen

Seine Gedichte, sein Lebenslauf in Texten und Bildern

Der flämische expressionistische Dichter Paul van Ostaijen (1896 - 1928) war ab 1919 mit dem Maler Heinrich Campendonk (Der Blaue Reiter) befreundet und besuchte ihn mehrfach in Seeshaupt.Van Ostaijen widmete Campendonk mehrere Gedichte und verfaßte begeisterte Aufsätze über sein Werk. Auch Campendonk schenkte und widmete ihm mehrere Bilder, assoziierte bildlich zu den Gedichten.

Expressionistische Lyrik in Deutschland, dafür stehen Namen wie Gottfried Benn, Georg Trakl, der dem STURM nahestehende August Stramm und Else Lasker-Schüler, die auch von Campendonk sehr verehrt wurde. In Belgien steht dafür einzig der Name van Ostaijens. Die Freundschaft zwischen van Ostaijen, der die großstädtische, extrovertierten Boèhme wie kaum ein anderer verkörperte, und dem zurückgezogen lebenden, seinen Weg ins Bürgertum suchenden Maler Campendonk hat bei beiden zu erstaunlichen Werken geführt.

Wolfgang Reinke ist Autor, Schauspieler und Rezitator und weiß die expressionistische Lyrik zum Klingen zu bringen.

Am Montag, dem 29. September, um 20 Uhr

Kategorie das war 2008 | | zurück zu 6.Konzert | weiter zu 2. Kunstzechentreff 9.10.2008 20:00Uhr Berggeist Penzberg
Erstellt am24. September 2008
Artikel per RSS 2.0 Feed verfolgen
Kommentare per RSS 2.0 Feed verfolgen.
Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert